Pflasterarbeiten – Eutin

Wir sind Ihr Fachbetrieb für Pflasterarbeiten im Raum Eutin

Pflasterarbeiten vom Profi

Als Fachunternehmen für Abbrüche, Erdarbeiten und Transporte haben wir auch Pflasterarbeiten mit in unser Angebotsportfoliio aufgenommen. Für uns gehören Tätigkeiten wie eben Einfahrt oder Terrasse pflastern mit zu den unverzichtbaren Arbeiten, die ein Baubetrieb erledigen sollte. Hausbesitzer, die im Rahmen einer Sanierung überlegen, Terrassen oder Zuwegungen neu zu pflastern, sind bei uns genau richtig. Mit unserem Firmensitz in Heiligenhafen an der Ostseeküste sind wir im Raum Schleswig-Holstein/Hamburg für Sie tätig. Schon seit vielen Jahren arbeiten wir in der heutigen Konstellation. Wenn Sie also Pflastersteine verlegt haben möchten, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns, wenn wir für Sie tätig werden dürfen. Unsere hervorragend ausgebildeten Fachhandwerker pflastern Einfahrten, Terrassen, Wälle und Stufen. Sie können sich selbstverständlich immer auf die Akribie der Handwerksarbeiten verlassen. Pflasterarbeiten bedürfen einer echten Akribie, jede kleine Unebenheit muss berücksichtigt werden, um zu einem befriedigenden Resultat zu kommen.

Nachfolgend finden Sie einige Details über Pflasterarbeiten:

Die Standhaftigkeit des Untergrunds ist bei Pflasterarbeiten ausgesprochen wichtig. Eine entsprechend ebene Unterkonstruktion ist die zwingende Bedingung beim Verlegen. Darüber hinaus ist natürlich auch auf die Produktqualität der Steine selbst besonderen Wert zu legen. Nicht für jede Terrasse oder Einfahrt ist jeder Stein gleichermaßen geeignet. Achten Sie unbedingt darauf, dass der Pflasterstein witterungsresitent und auch einfach zu pflegen ist. Echte Natursteine sind oft nicht ganz so robust, was schon mittelfristig die Freude an der neugepflasterten Einfahrt oder Terrasse trüben kann. Der Baustoffhandel hält eine große Auswahl an Pflastersteinen bereit. Mit Vergnügen informieren Sie unsere Verlegeprofis über geeignete Materialien. Neben qualitativen Kriterien muss auch die Form des Steins beachtet werden. Verkäuflich sind Pflastersteine sowohl in wabenförmiger, rechteckiger und sogar in runder Form. Viele schöne Designs lassen sich auf diese Art verwirklichen.

Bevor mit den ursächlichen Pflasterarbeiten gestartet werden kann, muss der Untergrund vorbereitet werden. In der Regel wird die Unterkonstruktion vor dem Pflastern mit Splitt, Schotter und Kies aufgeschüttet. Als erstes wird die Fläche ca. 20 cm abgetragen. Im Anschluss daran trägt man Schotter auf und fixiert alles mit einer Rüttelplatte. Auf den Schotter gibt man eine weitere Schicht Splitt. Um eine gleichmäßige Grundfläche zu bekommen, wird der Grund mittels eines Richtscheids glatt gezogen. Eine zusätzliche Betonschicht kann bei intensiverer Belastung oder bei Gefälle für weitere Stabilität sorgen. In den allermeisten Fällen ist das jedoch nicht nötig. Es ist während der gesamten Pflasterarbeiten unbedingt darauf zu achten, dass der der Grund immer eben und dauerhaft belastbar ist. Die tatsächlichen Pflasterarbeiten starten mit dem Abstecken des zu bearbeitenden Areals. Die Begrenzungen können beispielsweise mit einer Leine abgesetzt werden. Das Abstecken dient dazu, die Fläche zu markieren und die Außenränder eindeutig zu bestimmen. Auch die Höhe wird auf diese Weise festgelegt. Beim Pflastern ist zwingend darauf zu achten, nach welchem Muster man die Steine verlegen möchte. Die Steine werden nun auf dem zuvor markierten Grund verlegt und am Ende mit einem Rüttler abgerüttelt. In die Fugen gibt man zur Fixierung und für die Stabilität häufig noch etwas Quarzsand.

Pflasterarbeiten – effizient und optisch immer ein Gewinn

Benötigen auch Sie einen Profi für Pflasterarbeiten? Prima, dann freuen wir uns auf den Kontakt zu Ihnen. Telefonisch besprechen wir zunächst gemeinsam die Details der anfallenden Arbeiten. Sie haben schon heute eine Anfrage zu unserem Leistungsumfang? Dann senden Sie uns gerne auch eine kurze Mail. Wir freuen uns darauf, Ihnen dienen zu dürfen. Die sehr hohe Kundenzufriedenheit freut uns und ist uns Ansporn.