Pflasterarbeiten – Bad Oldesloe

Baudienstleistung Nord ist Ihr Spezialist für Pflasterarbeiten in Bad Oldesloe

Setzen Sie bei Pflasterarbeiten auf den Profi!

Als Fachbetrieb für Transporte, Abbrüche und Erdarbeiten haben wir auch Pflasterarbeiten im Angebot aufgenommen. Für uns gehören Tätigkeiten wie eben Einfahrt oder Terrasse pflastern mit zu den originären Arbeiten, die ein Baubetrieb ausführen sollte. Hausbesitzer, die im Rahmen eines Sanierungsprojektes überlegen, Zuwegungen oder Terrassen neu pflastern zu lassen, sind bei uns genau richtig. Mit unserem Firmensitz in Heiligenhafen an der Ostsee sind wir im Großraum Hamburg/Schleswig-Holstein für Sie tätig. Bereits seit vielen Jahren arbeiten wir in der heutigen Konstellation. Wenn Sie also Pflastersteine verlegen lassen wollen, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Vertrauen schenken. Unsere bestens qualifizierten Handwerker pflastern Terrassen, Einfahrten, Wälle und Stufen. Sie können sich hierbei auf die Sorgfalt der Handwerksarbeiten verlassen. Das Pflastern bedarf einer echten Akribie, jede kleinste Unebenheit muss bedacht werden, um zu einem befriedigenden Resultat zu gelangen.

Nachfolgend finden Sie einige Details über Pflasterarbeiten:

Die Stabilität des Fundaments ist bei Pflasterarbeiten äußerst wichtig. Eine entsprechend ebene Unterkonstruktion ist die zwingende Bedingung bei Pflasterarbeiten. Darüber hinaus ist selbstverständlich auch auf die Qualität des Pflasters selbst besonderen Wert zu legen. Nicht für jede Terrasse oder Einfahrt ist jeder Stein in gleichem Maße geeignet. Achten Sie auf jeden Fall darauf, dass das Pflaster witterungsbeständig und auch einfach in der Pflege ist. Reine Natursteine sind oft nicht ganz so stabil, was langfristig die Freude an der neugepflasterten Terrasse oder Einfahrt trüben kann. Der Baustoffhandel hält eine üppige Auswahl an Pflastersteinen vorrätig. Sehr gerne beraten Sie unsere Fachleute über empfehlenswerte Materialien. Neben fachlichen Kriterien muss auch die Form des Steins beachtet werden. Verkäuflich sind Steine sowohl in rechteckiger, wabenförmiger und sogar in runder Form. Viele interessante Gestaltungen lassen sich auf diese Weise verwirklichen.

Bevor mit den echten Pflasterarbeiten begonnen werden kann, muss der Grund aufbereitet werden. In der Regel wird die Unterkonstruktion vor dem Pflastern mit Kies, Splitt und Schotter aufgefüllt. in einem ersten Schritt wird die Grundfläche ungefähr 20 Zentimeter abgetragen. Im Anschluss daran trägt man Schotter auf und fixiert alles mit einer Rüttelplatte. Auf den Schotter legt man eine zusätzliche Schicht Spltt. Um eine ebene Fläche zu erhalten, wird der Boden mit einem Richtscheid glatt gezogen. Eine zusätzliche Betonschicht kann bei intensiver Belastung oder auch bei Gefälle für weitere Stabilität sorgen. In der Regel ist dies jedoch nicht notwendig. Es ist bei den gesamten Pflasterarbeiten immer darauf zu achten, dass der Untergrund immer absolut eben und beständig belastbar ist. Die tatsächlichen Pflasterarbeiten starten mit dem Abstecken des zu pflasternden Areals. Die Begrenzungen können beispielsweise mit einer Schnur gesetzt werden. Das Abstecken hat den Grund, die Fläche zu kennzeichnen und die Ränder eindeutig zu bestimmen. Auch die Höhe wird damit festgelegt. Beim Pflastern ist auf jeden Fall zu beachten, nach welchem Muster die Steine verlegt werden sollen. Die Pflastersteine werden nun auf dem zuvor markierten Grund verlegt und am Ende mit einem Rüttler abgerüttelt. In die Fugen gibt man zur Fixierung und für die Stabilität gerne noch etwas Quarzsand.

Pflasterarbeiten von Profihand

Benötigen auch Sie einen Profi für Pflasterarbeiten? Toll, dann freuen wir uns auf den Kontakt zu Ihnen. Am Telefon erörtern wir zunächst gemeinsam die Einzelheiten der anfallenden Arbeiten. Sie haben schon jetzt eine Frage zu unserem Portfolio? Dann schicken Sie uns sehr gerne auch eine schnelle EMail. Wir freuen uns darauf, Ihnen dienen zu dürfen. Die sehr hohe Kundenzufriedenheit freut uns und ist uns Ansporn.