Entkernung – Pansdorf

Wir sind Ihr Experte für die Entkernung von Gebäuden im Raum Pansdorf

Entkernung – eine Aufgabe für den Fachbetrieb

Als sachkundiges Unternehmen des Bauwesens gehört auch die Entkernung von Bestandsgebäuden zu unserem Angebotsportfolio. Einige erste Informationen zu diesem Thema lesen Sie auf dieser Seite.

Einige Informationen über die Entkernung von Altbauten

Eine Entkernung ist angezeigt, wenn eine Privat- oder Geschäftsimmobilie zwar weitestgehend baufällig ist, die Statik der Hausfassade aber weiterhin ausreicht. Die äußere Erscheinung einer Immobilie bleibt bei der Entkernung erhalten, ein Abriss wird nicht vorgenommen, der Altbau kann in Funktion und Form weiter genutzt werden. In der Bauwirtschaft bezeichnet die Entkernung als einen Teilabriss, bei dem lediglich die Gebäudehülle erhalten bleibt.

Oft ist die veränderte Nutzung der Immobilie der Grund für die Entkernung. Ein allseits bekanntes und besonders erklärendes Beispiel hierfür ist die Hamburger Elbphilharmonie. Aus einem maroden Hafenspeicher entstand in der Hansestadt ein Konzertgebäude von Weltruf. Um das prächtige Bauwerk hochziehen zu können, wurde der einstmalige Speicher komplett entkernt. Der Gebäudesockel und Teile der Fassade werden weiter genutzt, fast der gesamte Rest wurde erneuert.

Die Entkernung einer Immobilie setzt viel Know-how und eine mehrjährige Erfahrung voraus. Nur ein qualifizierter Handwerker kann die erforderlichen Tätigkeiten sicher überblicken und Umfang und Dauer einer Entkernung einschätzen. Tragende Wände müssen erkannt, gegebenenfalls entfernt und durch ergänzende Konstrukte ausgetauscht werden. Das alte Material muss anschließend fachgemäß beseitigt werden, Baustoffe sind nach recyclebaren und nicht wiederverwertbaren Stoffen zu trennen und der anfallende Bauschutt ist umweltschonend auf speziellen Mülldeponien zu entsorgen. All das sind Verrichtungen, die nur von einem qualifizierten Abbruchunternehmen bzw. einer spezialisierten Buafirma vorgenommen werden können.

Eine Entkernung muss mit größter Sorgfalt vorgenommen werden

Entkernungen gehen zuweilen auch einem Abbruch voraus. Beispielhaft angeführt werden könnte die Asbestsanierung. Mit Asbest belastete Bauelemente wie Wände, Böden und Decken müssen in einem ersten Arbeitsschritt gewissenhaft entfernt und umweltschonend entsorgt werden, bevor das Gebäude schließlich sicher abgerissen werden kann. Sinn und Zweck einer Entkernung ist es, das Gefahrenstoffe nicht unkontrolliert in die Umwelt entweichen können. Ebenso kann eine Entkernung ein wirksames Mittel der Stadtgestaltung sein. Bisweilen entspricht eine Immobile nicht mehr heutigen Bedürfnissen, ein vollumfänglicher Abriss verbietet sich indes, da er das Stadtbild folgenschwer beenträchtigen würde. In einem dergestaltigen Fall kann die Entkernung einen Lösungsweg darstellen. Der Altbau wird einer neuen Verwendung zugeführt, trotzdem bleibt die äüßere Erscheinung gewahrt. Die Entkernung ist in diesem Fall eine Art aktive Denkmalspflege.

Gut geplant und die Kosten im Griff: Eine Entkernung durch den Fachbetrieb

Gerne berechnen wir Arbeitsaufwand und Kosten
der bei Ihnen anfallenden Entkernung. Nach einer Ortsbegehung können unsere Spezialisten rasch den Umfang der Arbeiten
bewerten
und Ihnen dezidiert aufzeigen, mit welchem Umfang, welcher Investition und welcher Dauer
zu rechnen ist. Dürfen wir Sie ganz individuell zu Ihrem Sanierungsprojekt beraten? Dann kontaktieren Sie uns einfach per Telefon oder senden Sie uns eine E-Mail. Unsere Kontaktdaten sehen Sie am Ende dieser Seite oder im Impressum. Wir freuen uns, wenn wir ihnen helfen können!